• Veröffentlicht am: 01.03.2024Kategorien: Tierseuchen

    Amerikanische Faulbrut: Sperrbezirk bei Lich besteht weiterhin

    Nach dem Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut (AFB) bei einigen Bienenvölkern in und um Lich im vergangenen Sommer besteht weiterhin der Sperrbezirk zum Schutz vor einer Verschleppung, darauf weist das Veterinäramt des Landkreises Gießen hin. AFB ist eine für Bienen hochansteckende Seuche, die zum Zusammenbruch und Tod ganzer Völker führen kann. Sie ist für Menschen nicht gefährlich. Der Sperrbezirk kann erst aufgehoben werden, wenn bei den betroffenen Bienenvölkern erneut Proben entnommen wurden und sich durch die […]

  • Veröffentlicht am: 14.02.2024Kategorien: Veterinärwesen und Verbraucherschutz

    Elf Minischweine sind erfolgreich vermittelt

    Elf Minischweine aus dem Landkreis Gießen bekommen alle ein neues Zuhause: Das Veterinäramt hatte sie kürzlich wegen erheblicher Tierschutzmängel aus einer Haltung fortgenommen. Nach der Untersuchung und Kastration der Tiere in der Tierklinik der Gießener Justus-Liebig-Universität hatte der Landkreis mit einem öffentlichen Aufruf neue Halter gesucht – und das erfolgreich: Die drei Eber, neun Sauen und Ferkel ziehen nun um in mehrere Ställe mit Auslauf in Mittelhessen und Nordrhein-Westfalen. Bei der Auswahl der neuen Haltungen […]

  • Veröffentlicht am: 05.02.2024Kategorien: Veterinärwesen und Verbraucherschutz

    Veterinäramt sucht Platz für elf Minischweine

    Sie sind klein, borstig und anspruchsvoll: Elf Minischweine wuseln im Stroh – und alle brauchen ein passendes neues Zuhause. Das Veterinäramt des Landkreises Gießen hat die Tiere wegen gravierender Mängel aus einer Haltung fortgenommen. In der Tierklinik der Gießener Justus-Liebig-Universität konnten die Tiere zunächst untersucht, versorgt und kastriert werden. Jetzt wird eine passende Unterbringung für die Schweinchen gesucht. Eine sonst bei Heimtieren wie Hunden oder Katzen übliche Vermittlung über Tierheime ist wegen der besonderen Ansprüche […]

  • Veröffentlicht am: 23.01.2024Kategorien: Veterinärwesen und Verbraucherschutz

    Wie sich Weidetiere auch im Winter wohlfühlen

    Während die Menschen sich im Winter in den warmen vier Wänden am wohlsten fühlen, haben Weidetiere wie Rinder, Schafe oder Pferde buchstäblich ein dickeres Fell, mit dem sie auch die kalte Jahreszeit problemlos und ohne körperliche Beeinträchtigung im Freien verbringen können – dafür müssen allerdings einige Voraussetzungen beachtet werden. „Auch wenn viele Weidetiere gegen winterliches Wetter unempfindlich sind, sollten Halter:innen einige Vorkehrungen treffen, damit die Tiere die niedrigen Temperaturen unbeschadet überstehen“, sagt Christian Zuckermann, Dezernent […]

  • Veröffentlicht am: 03.01.2024Kategorien: Veterinärwesen und Verbraucherschutz

    Rechtzeitig die aktuellen Tierbestände mitteilen

    Wer Nutztiere hält, muss bis spätestens 14. Januar aktuelle Angaben zum Bestand machen, darauf weist das Veterinäramt des Landkreises Gießen hin. Die Meldepflicht gilt für alle Nutztierhaltungen – egal ob landwirtschaftlich oder hobbymäßig. Auch Pferde fallen unter diese Regelung. „Aktuelle Melderegister sind Voraussetzung für ein schnelles und gezieltes Handeln des Veterinäramts, wenn eine Tierseuche ausbricht“, erklärt Christian Zuckermann, Dezernent für Veterinärwesen des Landkreises Gießen. „Die Ausbrüche der Geflügelpest in Mittelhessen im vorigen Winter oder der […]

  • Veröffentlicht am: 27.11.2023Kategorien: Veterinärwesen und Verbraucherschutz

    Blauzungenkrankheit: Neue Einschränkungen beim Verbringen von Tieren nach Hessen

    Wer Rinder, Schafe, Ziegen und bestimmte andere Tierarten hält, sollte unbedingt die geänderte Situation rund um die ansteckende Blauzungenkrankheit (BTV) beachten – darauf weist das Veterinäramt des Landkreises Gießen hin. Wegen der Ausbrüche durch einen neuen Serotypen des Virus in einigen Bundesländern kann es zu Einschränkungen kommen, wenn Tiere nach Hessen verbracht werden sollen. Gegen diesen Serotypen sind derzeit keine Impfungen möglich. BTV ist eine anzeigepflichtige Tierseuche und kann zum Tod infizierter Tiere führen. Zwar […]

  • Veröffentlicht am: 11.10.2023Kategorien: Allgemein, Veterinärwesen und Verbraucherschutz

    Küche der Uniklinik überzeugt Lebensmittelüberwachung des Landkreises Gießen

    Mit seinem Thermometer misst Antonio D‘Angelo die Temperatur der abgepackten Wurst, die in einem großen Kühlraum in roten Kisten lagert. Er notiert die Werte und nickt zufrieden. Bevor es weiter geht, wirft er nochmal einen prüfenden Blick durch den gesamten Raum. D’Angelo ist Lebensmittelkontrolleur in Fortbildung im Fachdienst Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Landkreises Gießen und überprüft gemeinsam mit Dr. Anne Prigge, Sachgebietsleiterin Lebensmittel- und Fleischhygieneüberwachung, die Gießener Küche des Universitätsklinikums Gießen und Marburg (UKGM).

  • Veröffentlicht am: 05.09.2023Kategorien: Veterinärwesen und Verbraucherschutz

    Viele helfende Hände unterstützen bei der Bienen-Rettung in Lich

    Lauge, Feuer und viele helfende Hände zur Rettung von fast 90 Bienenvölkern: Das Veterinäramt des Landkreises Gießen hat gemeinsam mit Freiwilligen der heimischen Imkervereine, Bienensachverständigen und Fachleuten aus ganz Hessen die Amerikanische Faulbrut in Lich bekämpft. Mehr als 80 Personen waren während der groß angelegten Aktion im Einsatz. [...]

  • Veröffentlicht am: 24.08.2023Kategorien: Veterinärwesen und Verbraucherschutz

    Veterinäramt erweitert Sperrbezirk zum Schutz vor der Amerikanischen Faulbrut bei Bienen

    Nachdem das Veterinäramt des Landkreises Gießen Anfang August den Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut festgestellt hat, haben die darauf folgenden amtstierärztlichen Untersuchungen ergeben, dass zwei weitere Standorte im Sperrbezirk von der für Bienen hochansteckenden Tierseuche befallen sind. Das Veterinäramt erweitert daher den Sperrbezirk – der Teile des Stadtgebiets Lich und der Stadtteile Arnsburg und Birklar betrifft – in nordöstlicher Richtung hinter der Bundesstraße 457. [...]

  • Veröffentlicht am: 11.08.2023Kategorien: Veterinärwesen und Verbraucherschutz

    Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut bei Bienen

    Im Landkreis Gießen ist die Amerikanische Faulbrut (AFB) ausgebrochen. Die AFB ist eine für Bienen hochansteckende Tierseuche, die ohne Bekämpfung zum Zusammenbruch und Tod von Bienenvölkern führt. Betroffen von dem Ausbruch sind einige Bienenvölker in Lich. Das Veterinäramt richtet einen Sperrbezirk von gut anderthalb Kilometern Radius ein, der zudem Teile der Gemarkung Arnsburg und Birklar umfasst. [...]