• Veröffentlicht am: 01.03.2024Kategorien: Natur- und Umweltschutz

    Amphibienwanderung: K 151 zwischen Harbach und Ettingshausen wird nachts gesperrt

    Die Kreisstraße 151 zwischen Harbach und Ettingshausen wird wegen Amphibienwanderungen zwischen 19 Uhr abends und 5 Uhr morgens voll gesperrt, das teilt die Verkehrsbehörde des Landkreises Gießen mit. Weil die Amphibienwanderung bereits eingesetzt hat, ist die nächtliche Sperrung nun kurzfristig erforderlich. Sie gilt ab 1. März für insgesamt acht Wochen bis zum 19. April. Die Sperrschilder an dem betroffenen Abschnitt werden in Kürze aufgestellt. Während der Zeiten der nächtlichen Sperrung gilt eine ausgeschilderte Umleitungsstrecke: Diese […]

  • Veröffentlicht am: 23.02.2024Kategorien: Natur- und Umweltschutz

    Mobile Weidezäune können zur tödlichen Falle für Wildtiere werden

    Mit Geweih oder Läufen in der Weidezaunlitze verfangen, verletzt oder sogar qualvoll verendet: Immer wieder kommt es vor, dass mobile Weidezäune nach ihrer Nutzung nicht abgebaut und so zur tödlichen Falle für Wildtiere werden. Wer Weidezäune in Feld und Flur aufbaut, sollte sie nach der Nutzung unbedingt entfernen, appelliert die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Gießen.

  • Veröffentlicht am: 16.02.2024Kategorien: Bauen, Natur- und Umweltschutz

    Landkreis zahlt Klimageld für umfangreiche Sanierung

    Seit der Kreistag im Mai 2022 die Einführung des Klimageldes beschlossen hat, sind mehr als 800 Anträge auf die Förderung beim Landkreis Gießen eingegangen. Eine davon stammt von einem Hauseigentümer aus Langgöns, der für die energetische Sanierung seines Wohnhauses knapp 11.000 Euro erhalten hat. Von der Umsetzung hat sich Christian Zuckermann, Dezernent für Wohnbauförderung, ein Bild vor Ort gemacht und Bilanz gezogen. Eine neue Heizung im Keller, Solarthermie auf dem Dach, getauschte Fenster und eine […]

  • Veröffentlicht am: 17.11.2023Kategorien: Natur- und Umweltschutz

    Nistkästen schaffen neue Brutplätze für Vögel

    Mehlschwalbe, Mauersegler, Hausrotschwanz und Haussperling. Diese Vogelarten haben eines gemeinsam: Sie verlieren immer häufiger ihre Brutplätze an Häusern, wenn diese saniert oder modernisiert werden. Deshalb möchte der Landkreis in Kooperation mit den örtlichen Naturschutzverbänden, Vogelschutzvereinen und engagierten Bürger:innen Nistmöglichkeiten schaffen. Hintergrund ist der Schutz der Biodiversität – also der Vielfalt aller lebenden Pflanzen- und Tierarten. Eingriffe durch den Menschen zerstören und verringern natürliche Lebensräume. Dies gilt auch für Brutplätze zum Beispiel in Gemäuern oder Gebäudevorsprüngen. […]

  • Veröffentlicht am: 11.10.2023Kategorien: Natur- und Umweltschutz

    Hilfreicher Rat zu Heizungstausch, Wärmedämmung und Solaranlage

    Unter der Überschrift „Heizungstausch, Wärmedämmung und Solaranlage – was kann ich tun?“ findet am Samstag, den 14. Oktober 2023, in Fernwald eine kostenlose Informationsveranstaltung statt. Zwischen 10 und 16 Uhr erläutern Experten in der Fernwaldhalle die verschiedenen Möglichkeiten zur Dämmung, geben Tipps zum Heizungstausch oder zu modernen Energieanlagen. Interessante Vorträge ermöglichen einen Einblick ins jeweilige Themengebiet. An Themeninseln können die interessierten Gäste mit diversen Ausstellern, darunter auch die ‚Solar-Lotsen Gießen‘ und regionale Banken, ins Gespräch […]

  • Veröffentlicht am: 21.09.2023Kategorien: Natur- und Umweltschutz

    Misteln eindämmen, Artenvielfalt erhalten

    Sie gelten als Zeichen des Friedens und des Glücks, doch über Streuobstwiesen und viele andere Laubarten bringen sie eher Unheil: Misteln. Sobald die Bäume im Herbst ihr Laub abwerfen, beginnt der ideale Zeitraum, um sie richtig zu entfernen. Anders als viele denken steht die Mistel nicht unter Naturschutz und sollte vor allem im Herbst und Winter, wenn keine Vögel in den Bäumen brüten, entfernt werden. Denn: Bei der Mistel handelt es sich um einen sogenannten […]

  • Veröffentlicht am: 11.09.2023Kategorien: Natur- und Umweltschutz

    Landkreis Gießen zeichnet drei besonders naturnahe Gärten aus

    Vögel zwitschern, Blätter rauschen im Wind, Bienen summen. Susanne Brückmanns Garten bietet viel zum Entdecken. Mit ihrer dicht bepflanzten grünen Oase in Heuchelheim hat sie in diesem Jahr die Fachjury des Landkreises Gießen überzeugt: Er ist „Schönster naturnaher Garten 2023“. Umweltdezernent Christian Zuckermann und die Jury-Mitglieder des Landkreises Gießen haben nun Gewinnerplaketten und Preisgelder an drei ausgezeichnete Gartenbesitzer:innen übergeben.

  • Veröffentlicht am: 31.08.2023Kategorien: Natur- und Umweltschutz

    Wegbegleiter ehren den verstorbenen Erhard Thörner

    Er war ein Pionier des Natur- und Vogelschutzes, der Gleichgesinnte mit seinem Wissen und seinem Enthusiasmus beeindruckt hat, dessen Konzepte preisgekrönt sind und in der Praxis Wirkung zeigen: Erhard Thörner. Ein großer Mann des hessischen Naturschutzes ist gestorben. Erhard Thörner wirkte bei praktischen Projekten zahlreicher Initiativen ebenso mit, wie hinter den Kulissen. In mehreren Gremien zog er die sprichwörtlichen Strippen, damit sich heute zum Beispiel in den Auen der Wetter wieder Weißstörche wohlfühlen. Denn Erhard […]

  • Veröffentlicht am: 18.08.2023Kategorien: Natur- und Umweltschutz

    Landkreis hebt Verbot der Wasserentnahme auf

    Die Untere Wasserbehörde hebt die Allgemeinverfügung vom 19. Juli 2023 zur Untersagung der Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern mit sofortiger Wirkung auf und reagiert damit auf die aktuellen Pegelstände im Landkreis Gießen. Seen, Flüsse und Bäche im Kreisgebiet liegen inzwischen größtenteils deutlich über dem sogenannten Mittleren Niedrigwasserabfluss – dieser beschreibt den Mittelwert der niedrigsten Abflussmenge über mehrere Jahre. Daher ist eine Einschränkung der Wasserentnahme derzeit nicht mehr erforderlich. Weitere Fragen beantwortet der Fachdienst Wasser- und Bodenschutz […]

  • Veröffentlicht am: 17.08.2023Kategorien: Natur- und Umweltschutz

    Saisongärten: ein blühendes Projekt

    Sie sind ein Ort des Wissensaustausches und der Gemeinschaftsförderung: Saisongärten. Hier können Naturbegeisterte Parzellen pachten, um eigenes Gemüse anzubauen und schließlich die Ernte ihrer Arbeit genießen. Das Projekt fruchtet: Neben frischen, gesunden Lebensmitteln aus eigenem Anbau fördert es auch das Verständnis für den Anbauprozess und die Bedeutung nachhaltiger und regionaler Landwirtschaft. [...]