mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Ein Angler mit Angel hebt seinen Daumen nach oben.Für die Teilnahme an der Staatlichen Fischerprüfung ist es notwendig, einen 30-stündigen Vorbereitungslehrgang zu absolvieren. Einen solchen Lehrgang bieten der Verband Hessischer Fischer e. V. sowie die Fishing-King GmbH an.

 

Danach führt die Untere Fischereibehörde zusammen mit dem Prüfungsausschuss die Staatliche Fischerprüfung durch. Der Prüfungsausschuss setzt sich zusammen aus dem Kreisfischereiberater, einem Mitglied des Verbandes der Fischereigenossenschaften sowie einem Vertreter der Unteren Fischereibehörde.

 

 

 

Staatliche Fischerprüfungen 2022:

  • Freitag, 05.08.2022 in Gießen
  • Freitag, 07.10.2022 in Gießen
  • Freitag, 04.11.2022 in Gießen

   

Beginn: 16.00 Uhr

 

Die Teilnehmenden haben gemäß § 6 Abs. 2 Satz 4 FischPrV HE zum Ablegen der Staatlichen Fischerprüfung drei Stunden Zeit.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Prüfung bei der unteren Fischereibehörde abzulegen ist, in deren Zuständigkeitsbereich der Antragsteller seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat (§ 3 FischPrV HE).

 

Den Antrag finden Sie rechts in der Spalte unter "Formulare & Downloads".

  

Folgende Unterlagen müssen eingereicht werden:

  • ein Antrag auf Zulassung zur Fischerprüfung, bei Personen unter 18 Jahren auch die Zustimmung des Erziehungsberechtigten (zu finden rechts in der Spalte unter „Formulare & Downloads“)
  • ein Führungszeugnis Belegart O
  • eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme am Vorbereitungslehrgang.

 

Die Prüfungsgebühr beträgt 40 Euro. Hierzu erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung einen Kostenbescheid mit den Überweisungsdaten.

 

Coronavirus

Alle Informationen zum Coronavirus im Landkreis Gießen sind zu finden unter corona.lkgi.de

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Aufsichts- und Ordnungswesen

Bachweg 9

35398 Gießen

 

Patrick Weigel
(Staatliche Fischerprüfung, Fischereipachtverträge)
Tel. 0641 9390-2242

 

Hans-Jürgen Dörr
(Fischereiaufseher)
Tel. 0641 9390-2245

 

Christian Krusche
(Sachgebietsleitung)
Tel. 0641 9390-2240

 

jagdwesen@lkgi.de
Fax 0641 9390-2239

 

 

Wir sind für Sie da

Derzeit sind keine persönlichen Termine vereinbar. Eine Terminvergabe ist nur in Ausnahmefällen möglich.