mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Ein Schaubild, auf dem das Einreiseverfahren dargestellt ist.Visumspflichtige Ausländer benötigen für ihren Aufenthalt in Deutschland einen Aufenthaltstitel.

 

Wenn Sie länger als 90 Tage im Bundesgebiet bleiben oder hier eine Erwerbstätigkeit aufnehmen möchten, benötigen Sie vor der Einreise ein Visum als Aufenthaltstitel. Dieses ist bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung, also der Botschaft oder dem Generalkonsulat, erhältlich. Hierbei ist die genaue Angabe des beabsichtigten Aufenthaltszwecks notwendig, vom Sprachkurs, Studium über wissenschaftliche Zwecke, Familienzusammenführung, Au-Pair bis zu sonstigen Arbeitsaufnahmen.

 

Staatsangehörige der EU, der Europäischen Freihandelsassoziation und des Europäischen Wirtschaftsraums (Island, Lichtenstein, Norwegen, Schweiz), der USA, Kanada, Japan, Israel, Australien, Neuseeland sowie der Republik Korea sind hiervon ausgenommen. Sind Sie Staatsangehöriger eines dieser Staaten und wollen sich länger als 90 Tage im Bundesgebiet aufhalten, benötigen Sie einen Aufenthaltstitel. Dieser wird nach der Einreise bei der Ausländerbehörde Ihres Hauptwohnsitzes beantragt.

Aktueller Hinweis

 Besuche der Kreisverwaltung Gießen sind nur nach Terminvereinbarungen möglich.

 

Weiterlesen...

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Ausländer und Personenstandswesen

Riversplatz 1-9

35394 Gießen

 
Herr Seeger
Tel. 0641 9390-1724

 Herr Grieger
Tel. 0641 9390-1645

 

auslaenderbehoerde@lkgi.de

Fax 0641 9390-1721

Wir sind für Sie da

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Für eine persönliche Vorsprache vereinbaren Sie bitte mit uns einen Termin.

Sprechstunde für Asylbewerber

Montag und Mittwoch
8:30 - 11 Uhr