mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Ein Ausschnitt eines Feuerwehrautos.Jede Stadt oder Gemeinde in Hessen muss einen Löschzug für den Katastrophenschutz bereitstellen. Im Landkreis Gießen sind 18 Katastrophenschutzzüge für den Bereich Brandschutz in den Kommunen aufgestellt.

 

Diese Züge werden entweder im eigenen Landkreis oder auf Anforderung in benachbarten Landkreisen oder Bundesländern eingesetzt. Typische Einsatzaufgaben waren in den letzten Jahren Hochwasserlagen oder großflächige Stromausfälle und Sturmschäden.

 

 

 

Weitere Einheiten und Einrichtungen des Katastrophenschutzes im Landkreis Gießen sind:

  • 1 Katastrophenschutzstab
  • 1 Führungsgruppe Technische Einsatzleitung
  • 1 Informations- und Kommunikationszentrale
  • 1 Informations- und Kommunikationsgruppe
  • 1 Dekontaminationszug
  • 1 Gefahrstoff ABC Zug
  • 1 Gefahrstoff ABC Messzentrale
  • 2 Betreuungszüge
  • 2 Betreuungsstellen
  • 1 Kreisauskunftsbüro
  • 1 erweiterte Wasserrettungsgruppe
  • 0,5 Medizinische Task Force

Coronavirus

Alle Informationen zum Coronavirus im Landkreis Gießen sind zu finden unter corona.lkgi.de

Kreisverwaltung

Besuche der Kreisverwaltung sind nur nach Termin- vereinbarungen möglich.

 

Beim Betreten der Kreisverwaltung gilt die 3G-Regel.

 

Bitte halten Sie einen Nachweis über Ihren Impf- bzw. Genesenenstatus bereit oder ein aktuelles, negatives Schnelltestergebnis. Sie können sich hierzu im Schnelltestzentrum am Riversplatz oder jedem anderen Schnelltestzentrum testen lassen. zur Übersicht und Terminbuchung

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Gefahrenabwehr

Riversplatz 1-9

35394 Gießen

 
Tel. 0641 9390 1793

 

brand-katastrophenschutz
@lkgi.de