mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Aus der Erde eines unterirdischen Leitungsrohres wird ein Bach geleitet.Bei der Wasserentnahme und -einleitung aus oder in oberirdische Gewässer wie Bäche oder Flüsse wird zwischen einer erlaubnisfreien, anzeige- und erlaubnispflichtigen Benutzung unterschieden.

 

Eine Sonderform der erlaubnisfreien Benutzung wird als Gemein-, Anlieger- bzw. Hinterliegergebrauch bezeichnet. Darunter fällt unter anderem…

  • das Baden und Schwimmen
  • das Viehtränken
  • das Wasserschöpfen mit Handgefäßen

 

Für Benutzungen, die darüber hinausgehen, ist eine weitergehende fachliche und rechtliche Prüfung notwendig.

 

Unsere Ansprechpartner können Ihnen hierzu nähere Auskunft geben.

Coronavirus

Alle Informationen zum Coronavirus im Landkreis Gießen sind zu finden unter corona.lkgi.de

Aktueller Hinweis

Besuche der Kreisverwaltung sind nur nach Termin- vereinbarungen möglich.

 

Beim Betreten der Kreisverwaltung gilt die 3G-Regel.

 

Bitte halten Sie einen Nachweis über Ihren Impf- bzw. Genesenenstatus bereit oder ein aktuelles, negatives Schnelltestergebnis. Sie können sich hierzu im Schnelltestzentrum am Riversplatz oder jedem anderen Schnelltestzentrum testen lassen. zur Übersicht und Terminbuchung

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Wasser- und Bodenschutz

Riversplatz 1-9
35394 Gießen

 

 

für rechtliche Auskünfte

 

Lamha Bender
Tel. 0641 9390-1225
lamha.bender@lkgi.de

 

Steffen Kubatzki
Tel. 0641 9390-1224
steffen.kubatzki@lkgi.de

 

 

für fachtechnische Auskünfte


Thomas Halblaub
Tel. 0641 9390-1222
thomas.halblaub@lkgi.de

 

Dr. Martin Sondermann
Tel. 0641 9390-1221
martin.sondermann@lkgi.de 

 

Fax 0641 9390-1239