Drucken

Verschiedene leere Verpackungen des täglichen Lebens.Abfall zu vermeiden ist gar nicht so schwer, etwas Engagement verlangt es jedoch schon. Der erste Schritt ist gemacht, wenn langlebige, reparaturfähige und verpackungsarme Produkte gekauft werden – und dafür dann eventuell auch etwas mehr Geld ausgibt.

 

Es kann auch bedeuten, sich gut zu überlegen, was überhaupt notwendig ist – und manchen Kauf einfach nicht zu tätigen.

 

Wichtig ist auch, Dinge möglichst lange zu nutzen, entweder selbst oder über verschiedene Wege in den Gebrauchtwarenkreislauf zu bringen. Dazu gibt es viele Angebote, beispielsweise die Flohmarktanzeigen in der Gießener Tagespresse, der Verkauf über einen Internet-Markt oder den jährlich stattfindenden „Verschenkmarkt“ des Landkreises.