mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Autopflegemittel

Erläuterung: Unbenutzte Restmengen. Autopflegemittel enthalten Lösemittel, Wachse und andere Inhaltsstoffe, die für die Einstufung als Schadstoff verantwortlich sind.
Was?: Abfallgruppe Schadstoff „Besonders überwachungsbedürftige Abfälle“ – meist gekennzeichnet durch Gefahrenhinweise wie Symbole für „ätzend“, „feuergefährlich“, „giftig“ o.ä.
Wohin?: Schadstoffmobil Pro Sammeltermin Abgabe von höchstens 100 kg und nicht mehr als 20 kg oder Liter pro Gefäß. Persönliche Abgabe (nicht einfach abstellen!) möglichst im Originalgefäß.
Wie vermeiden?: Bedarfsgerechter Einkauf sorgt dafür, dass die Pflegemittel vor dem möglichen Eintrocknen aufgebraucht sind. Völlig Restentleerte Verpackungen (aufgeschnitten und Reste noch verwendet) können in den Gelben Sack.
Located in: Abfall ABC
Powered by SobiPro

Coronavirus

Alle Informationen zum Coronavirus im Landkreis Gießen sind zu finden unter corona.lkgi.de

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Abfallwirtschaft

Riversplatz 1-9
35394 Gießen

 

Tel. 0641 9390-1900/ -1901

Fax 0641 9390-1905

 

abfallwirtschaft@lkgi.de