mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Autobatterien

Erläuterung: Starterbatterien aus Kraftfahrzeugen unterliegen der Batterieverordnung. Für diese Art der Batterien gibt es besondere Regelungen. Beim Kauf einer neuen Batterie wird entweder ein Pfand erhoben oder es erfolgt ein Austausch durch eine Altbatterie.
Was?: Abfallgruppe Schadstoff „Besonders überwachungsbedürftige Abfälle“ - die durchgestrichene Tonne zeigt an, dass Batterien nicht in den Restmüll gelangen dürfen.
Wohin?: Rücknahme im Handel beim Kauf einer neuen Batterie, beim Schadstoffmobil und dem Abfallwirtschaftszentrum in Gießen
Wie vermeiden?: Durch Wartung lässt sich die Lebensdauer verlängern.
Weitere Infos: Batterien unterliegen den Regelungen der Batterieverordnung. Wer Batterien verwendet, ist zur Rückgabe nach dem Gebrauch verpflichtet. Wer Batterien verkauft, ist zu deren Rücknahme verpflichtet. Batterien enthalten Schwefelsäure als Elektrolyt und Blei/ Bleidioxid als Elektrodenmaterial. Blei ist giftig, wirkt auf das zentrale Nervensystem und Schwefelsäure ist ätzend. Bei sachgemäßem Recycling können das Blei und die Säure wiederverwertet werden.
Located in: Abfall ABC
Powered by SobiPro

Coronavirus

Alle Informationen zum Coronavirus im Landkreis Gießen sind zu finden unter corona.lkgi.de

Aktueller Hinweis

 Besuche der Kreisverwaltung Gießen sind nur nach Terminvereinbarungen möglich.

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Abfallwirtschaft

Riversplatz 1-9
35394 Gießen

 

Tel. 0641 9390-1900/ -1901

Fax 0641 9390-1905

 

abfallwirtschaft@lkgi.de