mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Abbeiz-, Ablaugmittel

Erläuterung: Unbenutztes Abbeizmittel. Bereits verwendetes Abbeizmittel, das mit Farben und Lacken vermischt ist, gut austrocknen lassen und in den Restmüll geben!
Was?: Abfallgruppe Schadstoff „gefährliche Abfälle“ – meist gekennzeichnet durch Gefahrenhinweise wie Symbole für „ätzend“, „feuergefährlich“ o.ä.
Wohin?: Schadstoffmobil Pro Sammeltag Abgabe von höchstens 100 kg und nicht mehr als 20 kg oder Liter pro Gefäß. Möglichst im Originalgefäß. Persönliche Abgabe (nicht einfach abstellen!).
Wie vermeiden?: In vielen Fällen durch Nassstrahl-Hochdruckreinigung, Sandstrahl, Heißluftpistole oder Schleifgeräte. Falls doch dringend benötigt, nur benötigte Menge einkaufen! Daneben gibt es Spezialwerkstätten zum Ablaugen (nähere Informationen bei der Abfallwirtschaft, Tel. s.u.).
Weitere Infos: Es gibt Kaltentlackungsbäder meist auf Dichlormethanbasis und Heißentlackungsbäder, die auf Laugenbasis arbeiten. Hohe Dichlormethananteile belasten die Raumluft und schädigen Mensch und Umwelt.
Located in: Abfall ABC
Powered by SobiPro

Aktueller Hinweis

 Besuche der Kreisverwaltung Gießen sind nur nach Terminvereinbarungen möglich. Weiterlesen ...

 

Derzeit ist die Außenstelle im Gießener Bachweg aufgrund einer Baustelle nur über eine Umleitung erreichbar. Weiterlesen ...

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Abfallwirtschaft

Riversplatz 1-9
35394 Gießen

 

Tel. 0641 9390-1900/ -1901

Fax 0641 9390-1905

 

abfallwirtschaft@lkgi.de