mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Quecksilberdampflampen

Erläuterung: Quecksilberdampflampen werden für sehr unterschiedliche Zwecke eingesetzt (siehe „Weitere Infos“). Wegen Ihre Quecksilberanteils zählen sie zu den Schadstoffen.
Was?: Abfallgruppe Schadstoffe, Elektro(nik)geräte
Wohin?: Schadstoffmobil, sowie Abfallwirtschaftszentrum AWZ Lahnstraße 220 in Gießen
Wie vermeiden?: Bitte stellen Sie bei Transport und Abgabe sicher, dass die Lampe nicht zerbricht!
Weitere Infos: Niederdrucklampen ohne Leuchtstoff haben einen geringen sichtbaren Lichtanteil, jedoch einen großen Anteil an Ultraviolettstrahlung; sie eignen sich als Ultraviolett-Quelle (sog. "Schwarzlichtlampen"). Leuchtstofflampen sind ebenfalls Niederdrucklampen, sie tragen jedoch an der inneren Glasoberfläche einen fluoreszierenden Leuchtstoff. Sie dienen der Allgemeinbeleuchtung und haben sehr hohe Lichtausbeuten und eine hohe Lebensdauer.Leuchtröhren in der Leuchtwerbung sind - außer den neongefüllten roten - ebenfalls Quecksilber-Niederdrucklampen mit Leuchtstoffen der entsprechenden Farbe. Auch die Hintergrundbeleuchtung von Laptop-Displays erfolgt mit solchen Kaltkatodenröhren. Quecksilber-Hochdrucklampen werden zur Straßen- und Industriebeleuchtung eingesetzt, haben eine gute Lichtausbeute und blaugrüne Lichtfarbe; sie haben ein ausgeprägtes Linienspektrum mit empfindlichem Mangel an Rot und daher schlechte Farbwiedergabeeigenschaften. (Quelle: Wikipedia).
Located in: Abfall ABC
Powered by SobiPro

Coronavirus

Alle Informationen zum Coronavirus im Landkreis Gießen sind zu finden unter corona.lkgi.de

Aktueller Hinweis

 Besuche der Kreisverwaltung Gießen sind nur nach Terminvereinbarungen möglich. Weiterlesen ...

 

Derzeit ist die Außenstelle im Gießener Bachweg aufgrund einer Baustelle nur über eine Umleitung erreichbar. Weiterlesen ...

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Abfallwirtschaft

Riversplatz 1-9
35394 Gießen

 

Tel. 0641 9390-1900/ -1901

Fax 0641 9390-1905

 

abfallwirtschaft@lkgi.de