mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Glas- / Steinwolle

Erläuterung: Gemeint sind Mineralwollen aus dem Umbau, Renovierung oder dem Abbruch von Gebäuden. Der Begriff Mineralwolle umfasst die Gruppen der Steinwollen und der Glaswollen. Beim Umgang mit Mineralwolle sollte auf jeden Fall geeignete Kleidung und ein Mundschutz getragen werden, die bei der Verarbeitung, dem Ein- und Ausbau und dem Transport stets kleine Faserteile abbrechen und leicht eingeatmet werden. Der Transport und die Anlieferung von Mineralwolle muss stets in staubdichter Verpackung (auch Abkleben möglicher Öffnungen der Beutel und Planen) erfolgen!
Was?: Dämmwolle
Wohin?: Staubdicht verpackt (z.B. in blauen Müllsäcken) zum Abfallwirtschaftszentrum Lahnstraße 220 in Gießen. Spätestens dort in Big Bags eingeben, mit 1 qbm Fassungsvermögen für Mineralwolle für 4,50 € pro Stück. Oder direkt in Big Bags für Mineralwolle verpackt anliefern. Abgabemenge: Kofferraumladung kostenlos, Mehrmengen kostenpflichtig nach Gewicht. Größere Mengen: Abfallberatung anrufen; dort auch Liste mit Entsorgern erhältlich.
Wie vermeiden?: Bei der Planung von Dämmmaßnahmen sollten sich vor allem Allergiker über Alternativen informieren.
Weitere Infos: Bei der Auswahl von Mineralwollen ist unbedingt auf den Zusatz „KI 40“ oder niedriger zu achten. Hierbei handelt es sich um den Kanzerogenitätsindex (Krebsrisiko!), der besagt, dass die feinen Fasern nach 40 Tagen vom menschlichen Körper abgebaut sind. Seit 1998 sind diese Werte verbindlich, doch gibt immer noch Alt- und Importware, die diesen Ansprüchen nicht genügt.
Located in: Abfall ABC
Powered by SobiPro

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Abfallwirtschaft

Philipp-Reis-Straße 4
35398 Gießen

 

Tel. 0641 9390 1900 / 1901

Fax 0641 9390 1905

 

abfallwirtschaft@lkgi.de

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0