mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Giftstoffe

Erläuterung: Unbenutzte Restmengen. Mit Giftstoffe werden hier alle Stoffe aus Haushalt, Garten, Freizeit, Arbeit und anderen Bereichen bezeichnet, die wegen ihrer Gefährlichkeit nicht als Restmüll entsorgt werden dürfen, sondern als Sondermüll beseitigt werden müssen. Sie sind entweder giftig, ätzend, wassergefährdend, feuergefährlich, explosiv oder erbgutverändernd. Bitte prüfen Sie vor jedem Kauf, ob Sie diese Produkte wirklich dringend benötigen!
Was?: Abfallgruppe Schadstoff „gefährliche Abfälle“ – meist gekennzeichnet durch Gefahrenhinweise wie Symbole für „ätzend“, „feuergefährlich“, „giftig“ o.ä.
Wohin?: Schadstoffmobil Pro Sammeltermin Abgabe von höchstens 100 kg und nicht mehr als 20 kg oder Liter pro Gefäß. Persönliche Abgabe (nicht einfach abstellen!) möglichst im Originalgefäß.
Wie vermeiden?: Für viele dieser Produkte gibt es schadstoffverringerte oder schadstofffreie Alternativen, Bitten schauen Sie in den entsprechenden Stichworteinträgen nach den Vermeidungsmöglichkeiten!
Weitere Infos: Bewahren Sie Giftstoffe für Kinder und verwirrte alte Menschen unerreichbar auf und beachten Sie die Gebrauchsanweisungen. Viele ernsthafte Unfälle könnten so vermieden werden!
Located in: Abfall ABC
Powered by SobiPro

Coronavirus

Alle Informationen zum Coronavirus im Landkreis Gießen sind zu finden unter corona.lkgi.de

Aktueller Hinweis

 Besuche der Kreisverwaltung Gießen sind nur nach Terminvereinbarungen möglich.

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Abfallwirtschaft

Riversplatz 1-9
35394 Gießen

 

Tel. 0641 9390-1900/ -1901

Fax 0641 9390-1905

 

abfallwirtschaft@lkgi.de