mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Filzstifte

Erläuterung: Gemeint sind hier handelsübliche, wasserlösliche Filzstifte, wie sie vor allem von Kindern oder als Fein-Faserstifte verwendet werden. Sie sind als Restmüll zu entsorgen. Gleiches gilt für ausgetrocknete Filzstifte für Spezialanwendungen wie z.B. die sogenannten Permanentmarker, wie sie für die Beschriftung von Kunststoff oder dauerhafte Beschriftungen im Außenbereich eingesetzt werden.
Was?: Abfallgruppe Restmüll
Wohin?: Restmülltonne - Graue Tonne
Wie vermeiden?: Es gibt fast für jeden Einsatzzweck nachfüllbare Filz- und Faserstifte. Das spart Geld und ist echte Abfallvermeidung.
Weitere Infos: Bei den Permanentmarkern gibt es inzwischen eine neue Generation, die mit Alkohol (statt Xylol, Toluol) oder sogar auf Wasserbasis arbeiten. Neuere Entwicklung sind auch Faserspitzen, die nicht mehr eintrocknen und die Nachfüllung nach dem Kapillarsystem (kein Einträufeln der Tusche).
Located in: Abfall ABC
Powered by SobiPro

Coronavirus

Alle Informationen zum Coronavirus im Landkreis Gießen sind zu finden unter corona.lkgi.de

Aktueller Hinweis

 Besuche der Kreisverwaltung Gießen sind nur nach Terminvereinbarungen möglich.

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Abfallwirtschaft

Riversplatz 1-9
35394 Gießen

 

Tel. 0641 9390-1900/ -1901

Fax 0641 9390-1905

 

abfallwirtschaft@lkgi.de