mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Faxpapier

Erläuterung: Gemeint ist hier das sogenannte „Thermopapier“, das bei älteren Geräte auf der Rolle benötigt wird. Thermopapier ist ein Spezialpapier und löst sich beim Papierrecycling schlecht auf. Während kleine Mengen (einzelne Blätter, Kassenzettel, Parkscheine u.ä.) kein Problem darstellen, sollten größere Mengen (z.B. ganze Akten mit „altem“ Faxpapier) besser als Restmüll entsorgt werden. Das Papier aus Faxgeräten, die mit Normalpapier arbeiten, kann natürlich als Altpapier in der Blauen Tonne entsorgt werden.
Was?: Abfallgruppe Restmüll , Altpapier
Wohin?: Restmüll- Graue Tonne bzw. Altpapiertonne – Blaue Tonne
Wie vermeiden?: In den heutigen Faxgeräten kann man mit gutem Ergebnis Recyclingpapier verwenden. Langfristig wird das Fax der E-Mail weichen und kann so Papier sparen helfen.
Weitere Infos: Das Thermopapier ist so beschichtet, dass der Kontakt mit einer heißen Nadel eines Nadeldruckers den entsprechenden Punkt schwarz einfärbt. Faxpapier ist nur für kurze Zeit dokumentenecht – machen Sie bei wichtigen Dokumenten eine Kopie!
Located in: Abfall ABC
Powered by SobiPro

Coronavirus

Alle Informationen zum Coronavirus im Landkreis Gießen sind zu finden unter corona.lkgi.de

Aktueller Hinweis

 Besuche der Kreisverwaltung Gießen sind nur nach Terminvereinbarungen möglich. Weiterlesen ...

 

Derzeit ist die Außenstelle im Gießener Bachweg aufgrund einer Baustelle nur über eine Umleitung erreichbar. Weiterlesen ...

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Abfallwirtschaft

Riversplatz 1-9
35394 Gießen

 

Tel. 0641 9390-1900/ -1901

Fax 0641 9390-1905

 

abfallwirtschaft@lkgi.de