mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Temperatur um ein Grad senken und sechs Prozent Energie sparen(17.11.2022) Über 270.000 Menschen leben im Landkreis Gießen und alle gemeinsam können einen Beitrag dazu leisten, um unabhängiger von fossilen Energieimporten zu werden und gleichzeitig das Klima zu schützen – das Klimaschutz-Team des Landkreises gibt daher regelmäßig Tipps zum effizienten Einsparen von Energie.


Die Tage werden kürzer und die Temperaturen kälter. Da lohnt es sich, das Thema Wärme im Blick zu behalten, denn Heizen und Warmwasser verbrauchen die meiste Energie im Haushalt. Bereits durch kleine Änderungen im Verhalten kann der Verbrauch effizienter gestaltet werden. So ist darauf zu achten, dass Heizkörper, die durch Möbel oder Vorhänge bedeckt sind, die Wärme schlechter in den Raum abgeben als freistehende Heizkörper. Wer dazu noch seinen Heizkörper regelmäßig entlüftet, spart bis zu 15 Prozent Energie. Der passende Schlüssel zum Entlüften kann für wenig Geld in jedem Baumarkt gekauft werden.


Gut zu wissen ist auch, dass bereits ein Grad geringere Raumtemperatur etwa sechs Prozent Energie einspart. Weitere fünf Prozent lassen sich dadurch einsparen, dass die Türen zwischen den Räumen geschlossen gehalten werden. Darüber hinaus ist es sinnvoll, Türen und Fenster zum Beispiel durch Türbesen, Zugluftstopper und Gummidichtungen abzudichten. Diese halten nicht nur die Wärme drinnen, sondern auch den Lärm draußen. Prinzipiell empfiehlt es sich, die genutzte Wärme stets im Raum zu halten. So werden beispielsweise die Weihnachtsplätzchen mit der Restwärme anderer Gerichte im Backofen gar. Der Wasserverbrauch und damit ebenfalls die Menge an Warmwasser lassen sich dank wassersparender Duschköpfe und Wasserhähne ganz einfach um bis zu 40 Prozent reduzieren.


Weitere Tipps zum Energiesparen sind zu finden unter www.klimaschutz-lkgi.de.

Coronavirus

Alle Informationen zum Coronavirus im Landkreis Gießen sind zu finden unter corona.lkgi.de

 

Bitte beachten Sie bei Besuchen in der Kreisverwaltung die aktuell geltende Maskenpflicht.