mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Amphibienwanderung - ein SymbolbildIn den vergangenen Tagen haben sich Frösche, Kröten, Molche und Co. auf den Weg zu ihren Laichplätzen gemacht. Zum Schutz wandernder Amphibien ist die Kreisstraße 349 zwischen Wettenberg-Krofdorf-Gleiberg und Lollar-Salzböden bis voraussichtlich zum 30. April komplett gesperrt. Das teilt die Allgemeine Verkehrsbehörde des Landkreises Gießen mit.

 

Hintergrund ist der Artenschutz der Amphibien, die auf dem Weg zu ihren Laichplätzen die Straße überqueren. „Die vollständige Sperrung hat sich dabei bewährt“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete und Naturschutzdezernentin Dr. Christiane Schmahl.

 

Die Umleitung erfolgt über eine andere Strecke als in den vergangenen Jahren, weil die Sperrung der Ortsdurchfahrt von Odenhausen berücksichtigt wurde. Die ausgeschilderte Route führt nun von Wettenberg-Krofdorf-Gleiberg über die Kattenbachstraße,  Wißmarer Straße (K 169) und Wettenberg-Wißmar über die L 3093 und die L 3059 Richtung Lollar, über die L 3475 Richtung Lollar-Odenhausen und die L 3356 Richtung Lollar-Salzböden, ebenso in umgekehrter Richtung. Die Zufahrt zur Schmelzmühle ist frei.

 

Je nach Wetterverhältnissen und Lage können in den kommenden Wochen weitere Kreisstraßen wegen der Amphibienwanderungen gesperrt werden. Entsprechende Informationen folgen rechtzeitig. Die Allgemeine Verkehrsbehörde bittet Autofahrer um Beachtung und Verständnis.

 

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0

 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Nutzung unserer Internetseite so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ok