Drucken

Viele Bauklötze.In den letzten Jahren ist die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern im Vorschulalter verstärkt in das Blickfeld der Öffentlichkeit gelangt. Schließlich werden gerade in den ersten Lebensjahren eines Kindes die Grundlagen für Bildungs- und Entwicklungsprozesse gelegt.

 

Deswegen ist es dem Landkreis Gießen wichtig, nicht nur den strukturellen Ausbau von Betreuungsangeboten voranzutreiben, sondern insbesondere auch die dazugehörige Qualität in der Betreuung von Kindern unter drei Jahren sicherzustellen.

 

Bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf wollen wir Eltern durch zuverlässige Betreuungsangebote unterstützen und dazu beitragen, dass sie ihr Kind gut aufgehoben wissen.

 

Allgemein verstehen wir unter dem Begriff Kindertagesbetreuung die Förderung von Kindern, die in Kindertageseinrichtungen (Kitas) wie

aber auch in Form der Kindertagespflege angeboten wird.

 

In der Kindertagespflege findet die Betreuung, Bildung und Erziehung der Kinder in einer familienähnlichen Kleingruppe statt. Als besonders flexible Betreuungsform hat die Kindertagespflege inzwischen eine Gleichrangigkeit zu den Angeboten in Kitas erhalten.

 

Mit dem Kinderförderungsgesetz (KiföG) wurde im Jahr 2008 die gesetzliche Grundlage für den konsequenten Ausbau der Kindertagesbetreuung geschaffen. Rechtlich geregelt ist insbesondere der Anspruch auf frühkindliche Förderung in Kita oder Kindertagespflege für Kinder ab dem vollendeten 1. Lebensjahr sowie der Anspruch auf Förderung in Kita ab dem 3. Lebensjahr mit einem bedarfsgerechten Angebot an Ganztagsplätzen.