mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Für viele Eltern mit Kindern unter drei Jahren ist die Kindertagespflege die ideale Betreuungsform. In kleinen Gruppen, bis zu fünf gleichzeitig anwesenden Kindern, findet sie in der Regel im Haushalt der Tagespflegeperson statt. In besonderen Fällen auch in angemieteten Räumen oder im Haushalt der Eltern. Die Kindertagespflege ermöglicht die Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder in einer familiären Atmosphäre. Durch ihre flexiblen Betreuungszeiten kann sie sich den individuellen Bedürfnissen der Familien anpassen.

 

Sie möchten Ihr Kind in der Kindertagespflege betreuen lassen?
Für die Vermittlung von Tagespflegepersonen ist im Landkreis Gießen das Netzwerk Kindertagespflege zuständig. Dem Netzwerk gehören drei Kindertagespflegebüros an. Vermittelt werden nur Tagespflegepersonen, die vom Jugendamt überprüft wurden und über eine gültige Pflegeerlaubnis nach § 43 SGB VIII verfügen.

 

Kontakt und Ansprechpartner der Kindertagespflegebüros:

 

Eltern helfen Eltern eEltern helfen Eltern e. V.
für die Kommunen Biebertal, Heuchelheim, Langgöns, Linden, Pohlheim und Wettenberg
Ansprechpartnerin und Kontakt:
Christine Rinn, Tel.: 0641 3012579 / Mail: c.rinn@ehe-giessen.de

 

 

Oberhessisches Diakoniezentrum Johann Friedrich StiftOberhessisches Diakoniezentrum Johann-Friedrich-Stift
für die Kommunen Grünberg, Hungen, Laubach und Lich
Ansprechpartnerinnen und Kontakt:
Dr. Susanne Egbert, Mail: Susanne.Egbert@oberhess-diakonie.de
Eva Heigl, Tel. 06405 827160 / Mail: Eva.Heigl@oberhess-diakonie.de

 

 

Katholische FamilienbildungsstätteKatholische Familienbildungsstätte
für die Kommunen Allendorf/Lda, Buseck, Fernwald, Lollar, Rabenau,
Reiskirchen und Staufenberg
Ansprechpartnerin und Kontakt:
Vanessa Postuchow, Tel. 06408 501153 / Mail: tagespflege@fbs-buseck.de

 


Informationen zur Kostenübernahme, zum Antragsverfahren und die Kostenbeitragssatzung erhalten Sie unter Kostenübernahme.

 

Sie möchten sich zur Kindertagespflegeperson qualifizieren lassen?
Wer im Landkreis Gießen Kinder in der öffentlich geförderten Kindertagespflege betreuen möchte, muss sich für diese Tätigkeit qualifizieren und benötigt eine Pflegeerlaubnis vom öffentlichen Jugendhilfeträger (Jugendamt). In der Regel bietet der Landkreis Gießen in Kooperation mit der katholischen Familienbildungsstätte einmal jährlich einen Qualifikationskurs zur Kindertagespflege an. Informationen zur Grundqualifizierung erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Kindertagespflegebüro.

Sie erreichen uns (3)

Ansprechpartnerinnen Jugendamt:

 

Isabel Fuchs

Telefon 0641 9390-6121

Isabel.Fuchs@lkgi.de

 

Martina Viehmann

Telefon 0641 9390-9891

Martina.Viehmann@lkgi.de

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Kinder- und Jugendhilfe

Riversplatz 1-9

35394 Gießen

 

Tel. 0641 9390 6410

Fax 0641 33448

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0

Formulare & Downloads

 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Nutzung unserer Internetseite so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ok