Drucken

Eine Frau begrüßt eine Frau mit Koffer in der Hand.Möchten Sie Freunde oder Verwandte, die aus dem Ausland kommen und mit einem Visum einreisen wollen, zu einem Besuch oder als Tourist bis zu 90 Tagen pro Halbjahr einladen? Dazu ist die Abgabe einer Verpflichtungserklärung erforderlich. Mit ihr verpflichten Sie sich, für die Dauer des Aufenthaltes Ihres Gastes für alle durch diesen eventuell hier entstehenden öffentlichen Kosten aufzukommen.

 

Die Verpflichtungserklärung wird während Ihrer Vorsprache von der Ausländerbehörde gefertigt. Diese muss von Ihrem Gast mit einer Kopie der deutschen Auslandsvertretung bei der Visabeantragung vorgelegt werden. Die deutsche Auslandsvertretung entscheidet, ob und wie lange das Visums erteilt werden kann.

 

Für die Abgabe einer Verpflichtungserklärung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

 

Sollten Sie keine finanzielle Verpflichtung für Ihren Gast übernehmen wollen oder können, hat Ihr Gast die Möglichkeit bei der deutschen Auslandsvertretung ausreichende finanzielle Mittel nachzuweisen.


Wichtige Hinweise:

 

Es ist die Ausländerbehörde zuständig, in deren Bereich der Einladende seinen Wohnsitz hat. Die Verwaltungsgebühr beträgt 29 Euro.