mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Eine ältere Dame wird von ihrer Tochter umarmt.Was ist eine rechtliche Betreuung?

Die rechtliche Betreuung dient dem Wohl von Erwachsenen, die sich selbst nicht vertreten können. Sie ist im Betreuungsrecht geregelt. Ziel des Betreuungsrechtes ist es, Menschen zu unterstützen, die ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können. Dabei steht das Wohl der Betroffenen im Mittelpunkt. Erforderliche Hilfen sollen sich an ihren Wünschen, Vorstellungen und Möglichkeiten orientieren.

 

Dem Betroffenen kann durch ein örtliches Betreuungsgericht ein rechtlicher Betreuer zur Seite gestellt werden, der ihn rechtswirksam vertritt. Eine rechtliche Betreuung gilt für ganz bestimmte Lebensbereiche und wird für längstens sieben Jahre eingerichtet.

 

 

Wer erhält eine rechtliche Betreuung?

Eine rechtliche Betreuung kann eingerichtet werden, wenn

  • eine psychische Krankheit oder eine körperliche, geistige oder seelische Behinderung vorliegt, sofern
  • diese dazu führt, dass die betroffene volljährige Person ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht regeln kann, und
  • wenn diese Angelegenheiten durch einen Bevollmächtigten oder andere Hilfen ohne gesetzlichen Vertreter nicht genauso gut erledigt werden können.

 

 

Wie kommt es zu einer rechtlichen Betreuung?

Eine rechtliche Betreuung können die Betroffenen selbst, Verwandte, Freunde oder Mitarbeiter/innen von Einrichtungen und Behörden schriftlich beim örtlichen Betreuungsgericht beantragen.

 

Entsprechende Anträge sind auf der Internetseite des Amtsgerichtes Gießen (siehe in der rechten Infospalte unter „Links“) zu finden. Durch diesen Antrag wird das Betreuungsverfahren eröffnet.

 

Um zu ermitteln, ob eine rechtliche Betreuung notwendig und sinnvoll ist, kann das Gericht einen Sozialbericht bei der Betreuungsbehörde oder ein ärztliches Gutachten in Auftrag geben. Im Rahmen einer richterlichen Anhörung haben die Betroffenen die Möglichkeit, ihre Wünsche aber auch Bedenken bezüglich einer Betreuung zu äußern. Erst dann wird über die Einrichtung einer solchen entschieden und der Zeitraum festgelegt.

 

Die Betroffenen können ihrerseits jederzeit Anträge zur gerichtlichen Überprüfung der Notwendigkeit einer rechtlichen Betreuung stellen.

Aktueller Hinweis

Besuche der Kreisverwaltung Gießen sind nur nach Terminvereinbarungen möglich.

 

Weiterlesen...

 

Derzeit ist die Zufahrt zur Außenstelle im Gießener Bachweg aufgrund der Baustelle in der Lahnstraße nur über eine Umleitung möglich.

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Gesundheit

Riversplatz 1-9

35394 Gießen

 

betreuungsbehoerde
@lkgi.de

 

Bettina Winter
Tel. 0641 9390-1519

Wir sind für Sie da

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Bis auf Weiteres können nur begrenzt Amtsärztliche Untersuchungen etc. durchgeführt werden.

 

Insbesondere für Untersuchungen zur Prüfungsunfähigkeit gilt:

Wenn Sie an mindestens einem der folgenden Symptome leiden, können wir die Untersuchungen aufgrund interner Hygienevorschriften nicht durchführen.

  • erhöhte Temperatur oder Fieber,
  • Husten,
  • Atemprobleme,
  • Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns,
  • Halsschmerzen,
  • Gliederschmerzen,
  • Bauchschmerzen,
  • Übelkeit,
  • Erbrechen,
  • oder Durchfall

 

Lebensmittelbelehrungen finden ab dem 22. Juni 2020 eingeschränkt wieder statt.