mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Eine Abbildung verschiedener Lebenmittel.

Nach Paragraf 43 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) führt das Gesundheitsamt die Belehrung bei Personen durch, die gewerbsmäßig und/oder regelmäßig Lebensmittel herstellen, behandeln, verkaufen oder auf andere Weise in den Verkehr bringen. Examiniertes Kranken- und Altenpflegepersonal ist für diese Tätigkeiten, die im Rahmen der Beschäftigung als Kranken- oder Altenpfleger/Innen ausgeübt werden, von dieser Regel ausgenommen.
 

Die Bescheinigung nach Paragraf 43 IfSG ist lebenslang gültig, wenn nach Erwerb der Bescheinigung in den folgenden drei Monaten erstmals eine Tätigkeit im Lebensmittelbereich aufgenommen wird.

 

Einen Termin für die Belehrung können Sie im unten eingeblendeten Terminkalender online buchen.

 

Für die Belehrung entstehen Kosten in Höhe von 28 Euro.

 

Für die Teilnahme an der Belehrung muss sich Ihr Wohnsitz in der Stadt oder im Landkreis Gießen befinden!

 

Aufgrund von Maßnahmen zur Infektionsminimierung (u. a. Mindestabstand) können derzeit nur 6 Personen an der Belehrung im Gesundheitsamt teilnehmen. Bei der Terminvergabe kann es deshalb zu längeren Wartezeiten kommen. Des Weiteren bitten wir um Ihr Verständnis, dass wegen der unvorhersehbaren Pandemie-Situation max. 6 Wochen im Online-Kalender für eine Terminreservierung zur Verfügung stehen. Neue Termine werden nach und nach freigeschaltet.

 

Nähere Informationen zum Ablauf vor Ort erhalten Sie in der Bestätigungs-E-Mail nach einem gebuchten Termin. Die Dauer einer Belehrung beträgt etwa zwei Stunden. Im Anschluss wird Ihnen die Bescheinigung ausgehändigt.

 

Informationsmaterialien stehen Ihnen vor Ort sowie auf dieser Seite in verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Sollten Sie jedoch einen Dolmetscher für die allgemeine Belehrung benötigen, wäre dieser von Ihnen zu organisieren.

 

Belehrungen außer Haus: Es besteht die Möglichkeit für Gruppen über 20 Personen, die Belehrung vor Ort in den Betrieben/Einrichtungen durchzuführen. Nähere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer  0641 9390-1454 (Kai Gerst) oder -1433 (Natascha Herschel).

 

 

termin buchen lebensmittelbelehrung

Aktueller Hinweis

Besuche der Kreisverwaltung Gießen sind nur nach Terminvereinbarungen möglich.

 

Weiterlesen...

 

Derzeit ist die Zufahrt zur Außenstelle im Gießener Bachweg aufgrund der Baustelle in der Lahnstraße nur über eine Umleitung möglich.

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Gesundheit

Riversplatz 1-9

35394 Gießen

 

Petra Stein

Tel. 0641 9390-1578

petra.stein@lkgi.de

 

Tina Block

Tel. 0641 9390-1615

tina.block@lkgi.de

Coronavirus
Erreichbarkeiten

Hessenweite Hotline:

Telefon 0800 5554666

(montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr)

 

Gesundheitsamt des Landkreises Gießen:

Telefon 0641 9390-3560

E-Mail hygiene@lkgi.de

(Mo.-Do. 8-16 Uhr,

Fr. 8-14 Uhr,

Sa. 11-15 Uhr)

 

Wir sind für Sie da

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Bis auf Weiteres können nur begrenzt Amtsärztliche Untersuchungen etc. durchgeführt werden.

 

Insbesondere für Untersuchungen zur Prüfungsunfähigkeit gilt:

Wenn Sie an mindestens einem der folgenden Symptome leiden, können wir die Untersuchungen aufgrund interner Hygienevorschriften nicht durchführen.

  • erhöhte Temperatur oder Fieber,
  • Husten,
  • Atemprobleme,
  • Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns,
  • Halsschmerzen,
  • Gliederschmerzen,
  • Bauchschmerzen,
  • Übelkeit,
  • Erbrechen,
  • oder Durchfall

 

Lebensmittelbelehrungen finden ab dem 22. Juni 2020 eingeschränkt wieder statt.