mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

StethoskopAus aktuellem Anlass informiert das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen über das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2). Coronaviren wurden erstmals Mitte der 60er Jahre identifiziert. Sie können sowohl Menschen als auch verschiedene Tiere infizieren, darunter Vögel und Säugetiere. Coronaviren verursachen in Menschen verschiedene Krankheiten, von gewöhnlichen Erkältungen bis hin zu gefährlichen oder sogar potenziell tödlich verlaufenden Krankheiten wie dem Middle East Respiratory Syndrome (MERS) oder dem Severe Acute Respiratory Syndrome (SARS).


Zwischen der Ansteckung und dem Ausbrechen der Infektionskrankheit liegen zwei bis 14 Tage. Symptome können Fieber, Husten oder Atemnot sein.

 

Weitere Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2 unter:


https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/informationen-zum-neuen-coronavirus-2019-ncov


https://frankfurt.de/aktuelle-meldung/Gesundheitsamt/Informationen-des-Gesundheitsamtes-zum-neuen-Coronavirus/


https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html


Unter der Telefonnummer 0641 9390-3560 ist das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen montags bis donnerstags zwischen 8 und 16 Uhr sowie freitags zwischen 8 und 14 Uhr für weitere Fragen zu erreichen.

Button FAQ Fluechtlinge

    

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen
Der Kreisausschuss
Riversplatz 1-9
35394 Gießen
Tel. 0641 9390 0
Fax 0641 33448

 

E-Mail: info@lkgi.de

 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Nutzung unserer Internetseite so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.