mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Start für die Integreat App: Landrätin Anita Schneider und Integrationsdezernent Istayfo Turgay präsentieren den digitalen Alltagsguide für den Landkreis Gießen. Von Wohnen bis Berufssuche, von Arztbesuch bis Sprachkurs: Im Landkreis Gießen steht nun für zugewanderte Menschen ebenso wie für Haupt- und Ehrenamtliche in der Integrationsarbeit die kostenlose Integreat App zur Verfügung. Der digitale Alltagsguide fürs Smartphone dient als kompakter und umfassender Wegweiser für alle Fragen des täglichen Lebens und des Ankommens in der Gesellschaft.

 

„Wir möchten mit der App wirksame Unterstützung für Menschen bieten, die nach ihrem Ankommen bei uns mit vielen Fragen, Herausforderungen ganz unterschiedlichen Situationen konfrontiert sind“, sagt Landrätin Anita Schneider.

 

Integrationsdezernent Istayfo Turgay ergänzt: „Ziel war es, den hier lebenden Menschen eine Plattform zu bieten, kompakt und unkompliziert die vielzähligen Angeboten und Anlaufstellen zu finden. Des Weiteren bietet sie auch den vielen haupt- und ehrenamtlichen Unterstützern eine große Hilfestellung. Ich bin mir sicher, dass wir durch die App bei der Bewältigung der täglichen Herausforderungen eine ganzes Stück weiterhelfen können.“

 

Schneller Zugang zu relevanten Informationen in vielen Sprachen

 

Die digitale Lösung ermöglicht einen schnellen Zugang zu allen relevanten Informationen – und das auf fünf verschiedenen Sprachen – Deutsch, Englisch, Arabisch, Türkisch und Farsi.

 

Neben anderen Landkreisen bietet nun auch der Landkreis Gießen Hinweise, Rat und Ansprechpartner sowohl zu allgemeinen Themen wie auch für einzelne Kommunen im Kreisgebiet.

 

Die App liefert Nutzern Alltagsinformationen in verständlicher Sprache und enthält wichtige Adressen und Telefonnummern. Sie funktioniert sowohl als App auf dem Smartphone wie auch als Web-App auf dem Rechner, ist auch im Offline-Modus nutzbar und steht kostenlos zur Verfügung.

 

Integreat bietet Basisinformationen zu Ankommen, Wohnen, Mobilität, Geld und Leistungen, Gesundheit, Sprachkursen, Arbeit, ÖPNV und lokalen Themen. Ergänzt wird die App mit Hinweisen zu Beratung und Hilfen in den Kreiskommunen. Sie beinhaltet aktuelle Veranstaltungshinweise und Tipps. Mit Push-Nachrichten (ohne Öffnen der App) kann die Hauptzielgruppen der Geflüchteten zu aktuellen Veranstaltungen informiert werden.

 

Die Tür-an-Tür-Digitalfabrik hat die Integreat-App entwickelt. Sie wurde 2016 in Augsburg gegründet. Die gemeinnützige Gesellschaft wird vom Verein „Tür an Tür“ und dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU München getragen. Sie steht als kompetenter und professioneller Ansprechpartner hinter der Integreat-App. Die 'Tür an Tür - Digitalfabrik gGmbH' und das Projekt Integreat wurden 2018 in Berlin von Google.org als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet. Bei der Impact Challenge erhielt das Projekt 250.000 Euro Förderung verbunden mit ideellen Unterstützungsleistungen von Google Deutschland und Ashoka Deutschland. Das Projekt wurde aber nicht nur für seine Unterstützungsleistung für neuzugewanderte Menschen ausgezeichnet, sondern auch für die kommunale Wirkung, die Integreat entfaltet. Die App steigert die intra- und interkommunale Zusammenarbeit und vereinfacht das Übersetzungsmanagement vor Ort.

 

Button FAQ Fluechtlinge

    

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen
Der Kreisausschuss
Riversplatz 1-9
35394 Gießen
Tel. 0641 9390 0
Fax 0641 33448

 

E-Mail: Info@lkgi.de

 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Nutzung unserer Internetseite so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ok