Drucken

Flyer der Veranstaltungsreihe TIG akademieDas Technologie- und Innovationszentrum Gießen (TIG) unterstützt Existenzgründer und junge Unternehmen mit günstigen Mietflächen, Netzwerkkontakten und einem vielseitigen Veranstaltungsangebot, das neben den Impulsveranstaltungen der Qualifizierungsoffensive Landkreis Gießen / Initiative ProAbschluss und den Veranstaltungen der TIG akademie auch den jährlichen Gießener Existenzgründertag „TIG Start-Up“, den immer am 15. eines Monats stattfindenden Gründerstammtisch Gießen, den von der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen initiierten monatlichen Unternehmersprechtag im TIG sowie weitere Formate wie z. B. die Kooperation mit der Messe Gießen GmbH zum Gründertag der Messe „Chance 2017“ umfasst.

 

Die Veranstaltungsreihe „TIG akademie“ bietet das TIG in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises Gießen jetzt bereits im dritten Jahr an. Die Reihe umfasst in 2017 elf ca. dreistündige Veranstaltungen. Sie greift Fragestellungen auf, die für die jungen Unternehmen neben ihrem unternehmerischen Kerngeschäft relevant sind, und hat einen sehr hohen Praxisbezug, da die Referenten meist über langjährige unternehmerische Erfahrung verfügen. 

 

Die TIG akademie 2017 startet am 24. Januar 2017 um 17.00 Uhr mit der Veranstaltung „Webkommunikation und Social Media für junge Unternehmen“. Referent Georg Wagner erläutert, worauf es bei einer professionellen Webpräsenz und beim Auftritt in sozialen Medien wie Facebook ankommt – und wann ein solcher Auftritt überhaupt sinnvoll ist. Weitere Themen in 2017 sind die „Mobilen Strategien für Handel, Dienstleister und alle Interessierten“ mit Mark Pralle am 21. Februar 2017, „Ihre Firma in Google auf Seite eins – Traum oder Realität?“ mit „Google-Dominator“ Uwe Hiltmann am 21. März 2017, eine zweiteilige Veranstaltung zur Buchhaltung, die das Thema sowohl inhaltlich (25. April 2017, Refentin: Regina Knögel) als auch unter der Überschrift „Fit für die digitale Buchführung“ eher technisch beleuchtet (23. Mai 2017, Referenten: Dominik Hofmann und Stefan Naumann). Letzte Veranstaltung im ersten Halbjahr 2017 ist der Workshop „Mit klaren Zielen den Unternehmenserfolg sichern“ mit Sören Schneider am 27. Juni 2017. Im zweiten Halbjahr folgen weitere Veranstaltungen zu den Themen Erbrecht („Richtig vererben – Wie Sie schon als junges Unternehmen die Weichen für den Ernstfall stellen“), systemisches Coaching („Führungsmüde? Beleben Sie Ihr Führungswirken mit systemischem Coaching“), der Einsatz von Fördermitteln („Ohne Zinsen, ohne Tilgung, ohne Sicherheiten: Erfolgreiche Unternehmen nutzen Fördermittel“), Internetrecht („Rechtssicherer Auf- oder Umbau einer Internetpräsenz“) sowie zum systematischen Aufbau eines erfolgreichen Vertriebs von der Akquise über das Verkaufsgespräch bis hin zum Abschluss („Wer nichts bietet, bietet billige Preise“, Zitat von Carl Benz).

 

Landrätin Anita Schneider und TIG-Geschäftsführerin Antje Bienert freuen sich, mit den diesjährigen Veranstaltungen der TIG akademie das Angebot für junge Unternehmen im Anschluss an die Gründungsphase zu verstetigen. „Wirtschaftsförderung hört nicht nach der Gründung auf“, erläutert die Landrätin. „Gerade die jungen Unternehmen stehen oft täglich vor völlig neuen Herausforderungen. Mit den kostenlosen Veranstaltungen der TIG akademie helfen wir den Unternehmen, diese Herausforderungen auch in Bereichen zu meistern, in denen sie in der Regel anfangs noch weniger gut aufgestellt sind.“ Und Antje Bienert ergänzt:  „Im Zentrum der Veranstaltungsteilnahme steht natürlich der Know-how-Gewinn. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bauen sich aber gleichzeitig auch ein Netzwerk kompetenter Ansprechpartner zu den verschiedenen Fachthemen auf, die sie immer dann kontaktieren können, wenn sich im Tagesgeschäft der entsprechende Bedarf auftut. Diesen Zusatznutzen sollte man nicht unterschätzen“.

 

Der Veranstaltungsflyer der TIG akademie ist direkt auf der TIG-Homepage unter www.tig-gmbh.de verfügbar. Das gesamte TIG-Veranstaltungsangebot findet man chronologisch unter www.tig-gmbh.de/veranstaltungen. Die Veranstaltungen sind kostenlos, eine rechtzeitige Anmeldung ist aber erforderlich.

 

 

Hintergrundinformationen zum TIG:

Die Technologie- und Innovationszentrum Gießen GmbH (TIG GmbH) wurde 1999 gegründet und konzentriert ihre Aktivitäten auf die Förderung des Strukturwandels der Wirtschaft und die Schaffung zukunftsfähiger Arbeitsplätze in Stadt und Landkreis Gießen. Als Wirtschaftsförderungsgesellschaft unterstützen wir die Ansiedlung junger Technologie- und Dienstleistungsunternehmen durch die Vermietung günstiger Büro- und Laborflächen in unseren vier Gebäuden im Gießener Gewerbegebiet Europaviertel. Neben diesem Kerngeschäft unterbreiten wir unseren Mietern und den Unternehmen der Region ein breites Service-, Beratungs- und Weiterbildungsangebot, bieten eine Kommunikationsplattform für Themen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung und unterstützen sowohl innovationsfördernde Maßnahmen als auch die Vernetzung von Know-how. Die TIG GmbH ist aus dem 1996 als eines der ersten hessischen Gründerzentren eröffneten Gründerzentrum Gießen hervorgegangen.  Wir blicken somit auf 20 Jahre Erfahrung zurück und haben unsere Büro- und Laborräume in diesem Zeitraum an mehr als 280 Existenzgründer/innen und junge Unternehmen vermietet, von denen viele inzwischen erfolgreich weiter expandiert und sich dauerhaft in Stadt oder Landkreis Gießen niedergelassen haben. Im Jahr 2015 hat das TIG erfolgreich die Zertifizierung als „Anerkanntes Innovationszentrum“ des Bundesverbands Deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren e. V. durchlaufen. Nähere Informationen zum Angebot des Technologie- und Innovationszentrums Gießen, den ansässigen Unternehmen und Partnern bietet die TIG-Webseite unter www.tig-gmbh.de.