Drucken

Gruppenfoto: Mehrere Personen stehen auf einer Brücke und durchschneiden ein symbolisch gespanntes Band.Die neue Brücke über den Riedbach bei Trais-Horloff ist fertig. Dr. Christiane Schmahl, Baudezernentin im Landkreis Gießen, und der Regionale Bevollmächtigte von Hessen Mobil, Eugen Reichwein, haben am Freitag das Bauwerk an der Kreisstraße 186 offiziell für den Verkehr freigegeben. Sie durchschnitten im Beisein weiterer Vertreter von Hessen Mobil sowie des Landkreises und anderen Gästen das symbolische Band. Der Landkreis Gießen investiert an dieser Stelle rund 300.000 Euro. „Dies ist nicht nur eine Investition in den Neubau einer Brücke, sondern in die Infrastruktur im ländlichen Raum und auch in eine Erhöhung der Verkehrssicherheit“, sagte Dr. Christiane Schmahl.


Bei den jüngsten Brückenprüfungen hatten Ingenieure erhebliche Schädigungen am Bauwerk über den Riedbach festgestellt. Neben ausgeprägten Korrosionsschäden an den Stahlträgern und schadhaften Abdichtungen auf dem Überbau wurden auch Durchfeuchtungen und herausgebrochene Mauerwerkssteine festgestellt. Die Brücke war zu schmal, schadhaft und nach heutigen Sicherheitsanforderungen nicht mehr sicher Da eine Sanierung und Verstärkung nicht von längerer Dauer und unwirtschaftlich gewesen wäre, entschied sich der Landkreis als Straßenbaulastträger für einen Ersatzbau.


Es erfolgte also der Abbruch der alten mit anschließendem Neubau der Riedbachbrücke. Baubeginn war im Juni 2015, der Verkehr musste während der Bauzeit umgeleitet werden. Hessen Mobil und der Landkreis Gießen bedanken sich bei allen Verkehrsteilnehmern und Anliegern für die verkehrlichen Einschränkungen während der Baumaßnahme. „Ich freue mich, dass der Verkehr jetzt wieder reibungslos fließt und wir die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer verbessern konnten“, sagte die Erste Kreisbeigeordnete Dr. Schmahl abschließend. Die letzten Arbeiten, die an Fußwegen und Geländer noch anstehen, werden demnächst erledigt.