Drucken

Beim hier vorgestellten Projektbericht handelt es sich um die finale Version.


Nach umfangreichen Vorbereitungen hat das beauftragte Planungsbüro Anfang 2020 einen beratungsfähigen Entwurf vorgelegt. Dieser Entwurf wurde zunächst allen Kreiskommunen sowie dem ADFC zur Einsicht und Bewertung vorgelegt. Nachdem die Rückmeldungen vorlagen, konnte der Entwurf anhand der Stellungnahmen aktualisiert werden.


In der Folge wurde im September, Oktober und November 2020 eine Bürgerbeteiligung in Form von Teilraumkonferenzen sowie in einem Online-Verfahren durchgeführt. Die zahlreichen Anregungen und Stellungnahmen aus der Bürgerschaft wurden nach entsprechender Bewertung durch das beauftragte Ingenieurbüro erneut dem Kreistag zugeleitet, der sich im Rahmen einer interfraktionellen Arbeitsgruppe damit befasste und die Arbeitsergebnisse dem Kreistag am 14.12.2020 vorlegte. Die Beschlussvorlage lautete wie folgt:


Der Kreistag beschließt das mit Vorlage Nr. 1464/2020 vom 29. Juli 2020 vorgelegt Konzept unter Einbeziehung der Auswertungen und Stellungnahmen der Beteiligung von Bürgern und Kommunen, welche zusammengefasst in der Auswertung des beauftragten Ingenieurbüros aufgeführt, bewertet und katalogisiert wurden.

Im Einzelnen sind dies:

 

Die Beschlussfassung erfolgte einstimmig.

Das beauftragte Ingenieurbüro hat die eingegangenen Anregungen und Stellungnahmen verifiziert und entsprechende Änderungen oder Ergänzungen vorgenommen.
 

 

Einleitung

 

 

Anlage 1 - Planunterlagen

 

Anlage 2 - Musterdetails

 

Anlage 3 - Maßnahmenkonzeption

 

Anlage 4 - Fahrradabstellanlagen

 

 

Anlage 5 - Priorisierung