mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Herzliches Willkommen am Riversplatz:  Marielle Geh (3. v. l.), Angelina Gorr (4. v. l.) und Stephan Hüchtker (5. v .l.) wurden von (v. r.) Thomas Knoblauch, Fachdienst Personal- und Organisationsentwicklung, Landrätin Anita Schneider, Ausbildungsleiterin Beate Böhm sowie Dagmar Könitzer vom Personalrat begrüßt. Sie sind gespannt auf neue Aufgaben und auf die Vielfalt der Bereiche einer großen und modernen Verwaltung: Marielle Geh, Angelina Gorr und Stephan Hüchtker sind in den dualen Studiengang „Bachelor oft Arts – Allgemeine Verwaltung“ gestartet und verbinden beim Landkreis Gießen Hochschulausbildung mit beruflicher Ausbildung.

 

Die neuen Nachwuchskräfte verstärken das Team der Gießener Kreisverwaltung und haben dort beste Karrierechancen – darauf wies Landrätin Anita Schneider hin, die die drei „Neuen“ an ihrem ersten Tag herzlich willkommen hieß: „Es ist schön, dass Sie da sind. Nutzen Sie Ihre Chancen bei uns!“ Auch in der öffentlichen Verwaltung seien die Auswirkungen des demografischen Wandels und ein großer Bedarf an Fachkräften längst zu spüren, erklärte die Landrätin. In den kommenden zehn Jahren stehe außerdem ein Generationswechsel bevor. „Wenn Sie möchten, können Sie beim Landkreis Gießen Karriere machen“, gab die Landrätin den Studierenden mit auf den Weg. Sie verwies auch darauf, dass beruflicher Aufstieg und Familie hier durchaus im Einklang stehen: Der Landkreis Gießen ist wiederholt als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert worden. „Bei uns gibt es mehr als 200 verschiedene Arbeitszeitmodelle.“


Mit Lust auf Einblicke und Bürgerkontakt beim Landkreis gestartet


Alle drei neuen Studierenden haben mit viel Lust auf Neues ihr duales Studium beim Landkreis begonnen. Marielle Geh absolvierte bereits eine Verwaltungsausbildung bei einer Gemeinde, Angelina Gorr bei einer Landesbehörde. Beide sind neugierig auf die Aufgaben der Kreisverwaltung mit rund 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und freuen sich vor allem auf Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern. Dies gilt auch für Stephan Hüchtker. Er hat bereits Erfahrung aus einer leitenden Position im Einzelhandel und kam nach einer Umschulung zum Dualen Studium.


Insgesamt sind derzeit acht Studierende beim Landkreis Gießen tätig, wie Ausbildungsleiterin Beate Böhm erklärt. Dreimonatige Phasen in der Kreisverwaltung am Riversplatz wechseln sich mit den Seminaren an der Hochschule für Polizei und Verwaltung ab. Entscheiden sich die Studierenden nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums für eine Tätigkeit beim Landkreis, wird die bisherige Zeit bei der Eingruppierung in tarifliche Stufen bereits angerechnet.


Willkommensgrüße überbrachten am ersten Tag der „Neuen“ auch Thomas Knoblauch vom Fachdienst Personal- und Organisationsentwicklung sowie Dagmar Könitzer für den Personalrat.

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen
Der Kreisausschuss
Riversplatz 1-9
35394 Gießen
Tel. 0641 9390 0
Fax 0641 33448

 

E-Mail: Info@lkgi.de

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0

 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Nutzung unserer Internetseite so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ok