mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Thermostat an einer HeizungVom Dach bis zum Keller, vom Fenster bis zur Heizung: Wer sein Haus energetisch auf Vordermann bringen möchte, steht vor vielen Fragen. Tipps und Ratschläge rund um die Sanierung nach Maß und die passenden Fördermöglichkeiten haben die Expertinnen und Experten des Landkreises Gießen parat. Das Team des Sachgebiets Klimaschutz ist bei einer Reihe von Veranstaltungen vor Ort, informiert und steht für Gespräche zur Verfügung.


„Klimaschutz fängt zu Hause an“, sagt Landrätin Anita Schneider. „Und nicht nur das: Wer die richtige Lösung zur energetischen Sanierung seiner Immobilie wählt, steigert außerdem deren Wert.“ Der Landkreis Gießen wolle als Klimaschutz-Masterplan-Kommune mit seinen eigenen Liegenschaften nicht nur mit gutem Beispiel vorangehen, sondern auch Impulse geben und bei den richtigen Schritten vor Ort begleiten, sagt Schneider. Nicht ohne Grund: „Bisher fließen zwei Drittel der Wärmeenergie im Landkreis in die Beheizung von Wohngebäuden. Der Großteil ist nach wie vor fossile Energie.“


Energie-Wegweiser liefert einen Überblick über passgenaue Lösungen


Wer sich einen ersten Eindruck über den richtigen Weg in Sachen Energie-Einsparung verschaffen möchte, kann das in wenigen Minuten per Mausklick auf der Internetseite www.klimaschutz-lkgi.de tun. Dort bietet der neue Energiewegweiser Orientierung, wenn es ums Durchschauen der Vielzahl von Vorhaben geht: Vom Fördermittel- und Kühlschrank-Check bis zum Heiz- und Solardach-Check reichen die Angebote für Nutzerinnen und Nutzer. Der Wegweiser ist auf der Startseite oder unter dem Menüpunkt „Tipps und Tricks im Klimaschutz“ zu finden. Er gibt Tipps zu den Fördermöglichkeiten, die individuell infrage kommen, bietet Ergebnisse direkt zum Ausdrucken an und verweist an weitere Beratungsstellen und Ansprechpartner.


Umfrage für Gebäudeeigentümer und Beratungen vor Ort


Gebäudeeigentümer sind auch eingeladen, auf der Klimaschutzseite des Landkreises an der Online-Umfrage zur Gebäudesanierung teilzunehmen. Unter dem Motto „Aus Haus mach Heim“ fragt das Team des Sachgebiets Klimaschutz nach Erfahrungen und Bedarfen, um künftig noch zielgerichteter beraten zu können. Bis Ende Oktober ist diese Online-Umfrage verfügbar. Die gleichen Fragen werden Teams des Landkreises in den kommenden Wochen auch in vielen Orten des Landkreises vor Märkten und an anderen Treffpunkten interessierten Passanten stellen.


Interessierte sind auch herzlich eingeladen, persönlich mit dem Expertenteam des Landkreises ins Gespräch zu kommen und Fragen rund um die Themen Sanierung, Energieeinsparung und –Effizienz sowie Mobilität zu stellen: Vor Ort sind die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zum Beispiel beim Energietag der Firma Walz Gebäudetechnik in Lich am 1. September und am gleichen Datum während des Kreisenergietags auf dem Festplatz Rüddingshausen. Dort wird es auch Informationen zum Klimaschutz-Masterplan des Landkreises und Ansätze in Sachen Elektromobilität gehen. In Hungen ist das Klimaschutz-Team bei der Gewerbeschau am 21. und 22. September dabei, am 21. September ebenfalls während des Tags der offenen Tür der Kreisverwaltung am Gießener Riversplatz.


Wer Fragen oder Anliegen hat, erreicht das Sachgebiet Klimaschutz des Landkreises per E-Mail unter klimaschutz@lkgi.de oder per Telefon 0641 9390-1795.

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen
Der Kreisausschuss
Riversplatz 1-9
35394 Gießen
Tel. 0641 9390 0
Fax 0641 33448

 

E-Mail: Info@lkgi.de

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0

 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Nutzung unserer Internetseite so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ok